Häkeldeko

Häkelkette

haekelkette

Wenn du zu den Leuten zählst, die sich an ungewöhnlicher Home Deko erfreuen, dann ist eine übergroße Häkelkette für die Couch doch genau richtig? Mit einem dicken Tweed Garn hast du im Nu eine interessante und harte Kissen-Deko geschaffen, das auch mal als Schläger missbraucht werden kann. Perfekt für Anfänger und um mit-Ziel-häkeln zu entspannen.

Was du brauchst:

material

  • Garn der Kategorie 4-5 oder dicker (z.B. Woll Butt Adela). Ich habe die Farbe Anthrazit verwendet. Für eine Kette mit 65 cm Länge brauchst du etwa 3 Garnbälle von der obigen Kategorie (100 g pro Ball)
  • Bei empfohlener Nadelstärke von 6-7 mm habe ich eine Häkelnadel der Stärke 4 verwendet. Damit bekomme ich dichte Stiche zusammen, damit nachher keine Füllwatte rausschaut
  • Schere
  • Stopfnadel
  • Füllwatte

Output:

Meine Häkelkette im Bild besteht aus 6 Gliedern mit einem Radius von ca. 6,5 cm pro Glied und einer Gesamtlänge von ca. 65 cm. Zur Info: für eine dickere oder längere Kette wirst du mehr als 3 Garnbälle zum Häkeln benötigen. Gleichzeitig würdest du mit mehr Luftmaschen beginnen und mehr Runden häkeln müssen. In meiner Kette im Bild wird jedes Glied in 8 Stäbchen-Runden gehäkelt. Alternativ kannst du stattdessen 16 feste Maschen Runden häkeln. Dadurch ändert sich das Muster und die Füllwatte wird weniger sichtbar.

Start: beginne mit einem Laufknoten und arbeite 45 Luftmaschen. Schließe die Luftmaschen in einen Ring, indem du eine Kettmasche in die 1.Luftmasche arbeitest. Achte darauf, dass die Luftmaschen-Kette nicht verdreht ist. (45)

1.Rd: je 1 feste Masche in jede Luftmasche (45)
2.-8.Rd: mache 2 LM und häkle je 1 Stäbchen in jede Masche der Reihe (45). Wie man Stäbchen häkelt, erfahrst du hier. Achte darauf, dass du fest häkelst, damit am Ende die Füllwatte nicht stark sichtbar wird. Ansonsten häkle stattdessen 15 feste Maschen Reihen

Am Ende deiner 8. (bei Stäbchen) oder 16. (bei festen Maschen) Reihen, solltest du folgenden Output haben:

kette-06.JPG

Jetzt klappst du deine Arbeit um, sodass die 1.Runde in Richtung Boden und die letzte Runde zu dir schaut, und nähst mit dem Fadenende die Enden beider Teile (d.h. die 1.+die letzte Reihe) zusammen. Lass dabei mindestens 70 cm vom Fadenende, damit du genug Garn zum Nähen hast:

Während du die Seitenenden zusammennähst, stopfe in regelmässigen Abständen den vernähten Bereich mit Füllwatte aus bis das Kettenglied prall ist. Fädle den Restfaden in die geschlossene Kette ein.

Dein erstes Kettenglied ist nun fertig! Für alle weiteren Glieder gehst du analog vor, jedoch beginnst du damit, dass du die Luftmaschen-Kette um das vorige fertige Kettenglied schließt und um dieses dann herumhäkelst:

kette-12

So gehst du bei allen weiteren Kettengliedern vor bis du deine bevorzugte Kettenlänge erreicht hast.

haekelkette-s

Tipp: wenn du deine Kette fester und dichter gehäkelt sehen möchtest, solltest du deine Reihen statt in Stäbchen in festen Maschen häkeln. Unter festen Maschen benötigst du aliquot 16 statt 8 Reihen. Je dicker deine Kette (bzw. jedes einzelne Kettenglied) werden soll, umso mehr Reihen musst du pro Glied häkeln (d.h. 8+ bei Stäbchen bzw. 16+ bei festen Maschen). Bei 45 Luftmaschen (als Start pro Glied) solltest du jedoch nicht mehr als 9 Runden häkeln, weil die Kettenglieder sonst unschön aneinanderpicken. Willst du also eine voluminösere Kette, beginnst du jedes Kettenglied am besten gleich mit mehr als 45 Luftmaschen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s